Archive for January, 2012

Gedanken zum Egoismus des Alkohols

“Denn, ich wiederhole es, alle Tugend, die irgendwie eines Lohnes wegen geübt wird, beruht auf klugen, methodischen, weitsehenden Egoismus.” (Arthur Schopenhauer)

Wie recht er doch hatte der gute Herr Philosoph. Eine Tugend ist wohl auch diesen Egoismus auszuleben, ihn in die Welt hinauszutragen. Jeder von uns ist auf gewisse Weise ein Egoist – manchmal mehr, manchmal weniger … “die ganze Welt dreht sich um mich …” ( http://www.youtube.com/watch?v=rLPqfmG4qqA ) und alles um mich rum ist mir plötzlich egal. Ach wenn wir ehrlich sind, so sozial wir durch’s Leben gehen, irgendwo sind wir doch froh wenn es uns selbst gut geht .. und unseren Familien, Freunden und Bekannten. Schon seltsam wenn man darüber nachdenkt wie wichtig uns manche Menschen sind und wie wenig wir andere riechen können. Das ist die Natur des Menschen werdet ihr jetzt sagen – und ja, eh “normal” …

Aber genug der philosophischen Gedanken, … will euch ja nen Denkanstoß geben und nicht nur Einheitsbrühe produzieren.

“of drunken idiots and other species” wollt ich mal nen Blogeintrag vor kurzem schreiben. Ich hab es dann gelassen, obwohl ich damals echt ein paar (zumindest für mich) interessante Gedanken beisammen hatte. Glaub es lag mit den vielen betrunkenen Idioten zusammen, welche man von Zeit zu Zeit am Pokertisch antrifft (oder sagen wir vielleicht sogar immer öfter) .. denen der Dunst des Weines wohl den Verstand vernebelt hat .. ach ne sagen, wir lieber die Manieren und das Sprachzentrum, zumindest jenes das für gutes Benehmen zuständig ist. Ok, ich geb zu, ich erwarte mir von einem Betrunkenen nicht gerade “sinnvolle Gespräche” oder eine gute Artikulation, .. aber ich glaub ein wenig Respekt seinem Opponenten gegenüber bzw. eine gewisse Contenance (welch schönes französisches Wort, glaub das kennt in dem Zustand eh keiner mehr) sollt man doch wahren. Fehl am Platz – kein Wunder – sobald man mal den Nebel vor Augen nicht mehr klar durchdringen kann, legt wohl ein grünes Männchen im Hirn einen Hebel um und sagt sich “du darfst jetzt ruhig scheisse von dir geben, ist ja sowieso völlig egal” … da bin ich dann froh einen iPod oder zumindest Kopfhörer für mein die MP3 Sammlung am Handy mitzuhaben – und danke, ich klink mich aus 😉 😛

Das sind dann die Momente, wo ich mich frag, wieso ich mir das überhaupt antue … und mit dem nächsten Luftzug frischen, Zigarettendunst getränkten Sauerstoffs, wird es mir plötzlich sonnenklar: Alles Absicht, normal bist du ja der Klügere und hast einen Vorteil. Problem nur: der Vorteil muss auch halten bzw. bestehen bleiben … und oft hast du eben Pech und rennst dem Glück hinterher … bei aller Mathematik ist es halt dann doch ein Glücksspiel, zumindest zu einem gewissen Prozentsatz … aber auf den pfeifen besoffene Idioten eben …. shit happens! Egoist sein ist halt noch immer das Beste, egal ob nüchtern oder völlig blau – deshalb gibt’s am Pokertisch auch keine Freunde (komisches Sprichwort, das eigentlich oft genug nicht stimmt, nur zugeben will das keiner – klar spielt man da weniger oft gegen jene die man leiden kann bzw. mit denen man gut auskommt …da sag mal jemand was Gegenteiliges)

Jetzt aber genug davon … hab mit diesem Eintrag eh schon den “Vorsatz” gebrochen … keine Inhalte betreffend Poker (selbux 😉 falls du das liest .. 10 cent für’s Phrasenschwein haha) … bis zum nächsten Seelenorgasmus!

obviously something …

… new on this blog, if not these lines wouldn’t be here I think.

first of all I’m back with my blog after approximately one year. last time I posted something, was a sum up of 2010. now we already have 2012 and I thought about a new blog or just give some re-birth to the old one 😉 .. and so here I am. this post from january 2011 was in german … therefore, I won’t break with this, as I always blogged in english and was forced (also wanted myself) to change to my mother tongue, it’s now time to write in german.

Daher nun genug der Worte in Englisch, ab sofort regiert wieder Germanisches. Trotz allem, soll’s doch österreichisch bleiben und somit wird sich dieser Blog in erster Linie um Aktuelles aus meinem Leben drehen. Ihr werdet vielleicht wieder vermehrt Fotos zu sehen bekommen, vielleicht langweile ich euch von Zeit zu Zeit mit Philosophischem oder lasse einfach ein paar Gedanken zur Welt da draußen freien Lauf. Whatever (ha da ist das Böse Englische wieder), es soll euch dazu anregen zu lesen, zu lachen, euch auf den Kopf zu greifen und zu sagen “der spinnt ja”, … oder auch mal zustimmend zu nicken. Für mich selbst wird’s ein wenig wie ein Tagebuch werden – wenn auch unregelmäßig und sicher nicht täglich aktualisiert. (schon alleine deshalb wollt ich den Blog fast schon auf “obviously not a diary” umtaufen 😀 … aber ich denke invisible focus passt noch immer recht gut, auch wenn der kleine Foto-Süchtige inzwischen 30 Lenze zählt und den Großteil der “Vorsätze” die er sich für 2011 vorgenommen hat (siehe Ausblick 2011 im vorangegangenen Eintrag) nicht eingehalten bzw. umsetzen konnte .. welche Wunder haha. (aber das Ding mit den mindestens 20 Kilo wird 2012 fix in Angriff genommen und ist mir sehr wichtig!)

Achja, meine Diplomarbeit hat inzwischen auch Fortschritte gemacht, immerhin hab ich einen Betreuerin, ein Thema (welches sich zwischenzeitlich geändert hat) und hab damit begonnen … aber mehr auch nicht, … auf gut deutsch, meine bisherigen Schreiberfolge sind sehr mager – ich wünschte das mit den Kilos und der DA würd sich jeweils umgekehrt verhalten 😉 … na das wär ein Hit! In Berlin oder sonst wo war ich natürlich nicht … maximal nach Wien bin ich mal wieder gekommen, aber das war wie immer bestens und ist übrigens auch für 2012 geplant. Wohin es mich sonst so treibt weiß ich noch nicht, aber irgendwie wär ne Flugreise schon cool .. oder einfach so mal wieder weiter weg … England, Spanien, Frankreich … vielleicht sogar in Begleitung – auch so etwas das sich nicht ganz so “erfüllte” wie erhofft (welch falsches Wort, welch idiotische Formulierung). Nun gut .. lassen wir das, 2012 wird lang genug und dieses Blog soll wieder leben – ich hab sogar schon den nächsten Eintrag im Kopf …

…ich hoffe ihr werdet ihn lesen!